Malwettbewerb der Bezirksbürgermeisterin

Viele großartige Preise beim Malwettbewerb der Bezirksbürgermeisterin mit 45 Teilnehmern

Die Vorfreude war groß bei den Kindern, die zur Siegerehrung des Malwettbewerbes der Bezirksbürgermeisterin Isolde Ries am 28. August ins Bürgerhaus Burbach eingeladen wurden. Lächelnd und fein angezogen, kamen die 13 Gewinner mit Eltern und Geschwister und zeigten sich gleich schon überrascht, wie viel Mühe man sich gegeben hatte, dieser Preisübergabe einen würdigen Rahmen zu verschaffen. Zwar musste die Halle mit Maske unter Corona Bedingungen betreten werden, jedoch stand für jede Familie ein schön dekorierter Stehtisch entsprechend den vorgeschriebenen Abständen bereit, eingedeckt mit Trinken und einem kleinen Imbiss, an denen die Maske abgenommen werden konnte.

Musikalisch begann die Veranstaltung mit Gitarre und dem Lied „Ein Vogel wollte Hochzeit machen…“, dargeboten von Leslie Anne Johnston, was natürlich alle kannten und es auch einen kräftigen Applaus gab. In ihrer Begrüßung sagte Ries, dass im Zeitraum vom 23. Juli bis zum 15. August insgesamt 45 Kinder ihre Meisterwerke eingereicht haben. Entsprechend der Altersklassen sei ein Bild schöner als das andere gewesen und der Jury sei es sehr schwer gefallen die Sieger zu ermitteln, wobei eigentlich jeder ein Sieger sei.

Gemalt sollte werden auf die Fragen, was würdet ihr gern in den Ferien machen, worauf freut ihr euch am meisten und was gefällt euch in eurem Stadtteil am besten. Auf alle Fragen hatten die Kinder eine malerische Antwort gefunden, auch war schon mal das eine oder andere besondere künstlerische Bild dabei. Und da es ja nicht so viele waren, durfte jedes Kind sein Bild persönlich vorstellen. So war man mal mit den Eltern im Urlaub, im Garten, beim Fahrradfahren mit der Schwester, hatte sein Pferd gemalt auf dem man endlich mal wieder reiten durfte, die Familie beim Picknick mit schlafendem Papa, ein Kroatienurlaub wo man gerne mal hinmöchte, auf einer Schaukel, eine Vogelscheuche auf die man sich freue sie in den Herbstferien aufzubauen, oder einfach das Meer, wo man eigentlich noch nie war.

Vergeben und bewertet wurden die Preise in den Altersstufen 3-6 Jahre, 7-9 Jahre und 10-11 Jahre. Leider konnte die Jury pro Altersgruppe nur drei Hauptpreise vergeben.

Die ersten Preise in jeder Altersgruppe erhielten je einen 40 Euro Gutschein vom Rofu-Kinderland und je vier Eintrittskarten für ein städtisches Schwimmbad. Die drei ältesten Kinder erhielten statt der Schwimmbadkarten einen Gutschein für eine Stunde Trampolinspringen vom Sprungpark Saarbrücken.

Die zweiten Preise erhielten je einen 30 Euro Gutschein von Rofu und Schwimmbadfreikarten, und die dritten Preise je 20 Euro von Rofu und einen Eisgutschein, sowie Schwimmbadfreikarten.

Die Gewinner der vier Sonderpreise erhielten je einen mit vielen schönen Spielzeug gefüllten Rucksack vom Globus Handelshof.

Für alle weiteren Kinder gab es Eintrittskarten für den Zoo, sowie einen Mitmachpreis, der aus Smiley-Pralinen, Farbstiften und Malheften bestand.

Die Gewinner des Malwettbewerbs

Unser Foto zeigt die Gewinner der Altersgruppe 3 bis 6 Jahre

  1. Platz Maureen Motzki
  2. Platz Joline Mang
  3. Platz Mera Hamo

In der Altersgruppe 7 bis 9 Jahre

  1. Platz Aya Saraiji
  2. Platz Emma Lenz
  3. Platz Emily Jahnke

In der Altersgruppe 10 bis 11 Jahre

  1. Platz Leon Heinrich
  2. Platz Asma Saraiji
  3. Platz Mila Repplinger

Die Jury war aus allen Stadtteilen durch Schulen und Kitas vertreten.

Bezirksbürgermeisterin Ries bedankte sich für das große Interesse beim Mitmachen, in zwei Jahren soll erneut ein Malwettbewerb durchgeführt werden. Ein besonderer Dank geht aber auch an die Sponsoren, ohne die der Wettbewerb wohl kaum mit solch schönen Preisen hätte stattfinden können.

Firma Elektro Meyer, Globus Handelshof, Bücher Bock und Seip, Sprungpark Saarbrücken, Andreas Kessler Toto-Lotto, Stadt Saarbrücken, Umweltministerium, ADAC.

Alles in einem ein schöner Wettbewerb, der in einer auch für Kinder schwierigen Corona Zeit für etwas Abwechslung sorgte. (Rafael Mailänder)

Werbung
Haareszeiten Augustin Aus Freude an den Haaren