Videokonferenzen mit Bravour meistern: LMS zeigt, wie es geht!

Freunde treffen, Konzerte besuchen, an Bürobesprechungen teilnehmen?

Viele selbstverständliche Aktivitäten sind durch die Corona-Pandemie verhängten Kontaktbeschränkungen seit März nicht mehr möglich. Seitdem erfreuen sich Videokonferenzen nicht nur in Deutschland zunehmender Beliebtheit. 


Die Veranstaltung Internet zum Thema Videokonferenzen gibt Einsteigerinnen und Einsteigern am 28. April 2020 (Dienstag) von 16 bis 18 Uhr einen ersten Überblick über das Thema. 
Welche Anbieter gibt es, worauf muss man in puncto Sicherheit achten? Welche Funktionen gibt es, wie richte ich Konferenztermine ein und was sollte ich während einer Konferenz beachten?


Das Seminar ist kostenfrei und findet als Videokonferenz statt. Gearbeitet wird mit dem Anbieter Zoom. Voraussetzung zur Teilnahme ist eine E-Mail-Adresse. Die Teilnehmer*innen benötigen außerdem entweder einen Laptop, ein Smartphone oder ein Tablet.


Wer noch gar keine Erfahrung mit Videokonferenzen hat, kann sich am Veranstaltungstag ab 15 Uhr telefonische Starthilfe beim Einrichten der Videokonferenz-App geben lassen, so dass um 16 Uhr alle an der Konferenz teilnehmen können. Nähere Informationen zum Telefonsupport erfolgen nach der Anmeldung zum Seminar bzw. online auf der Anmeldeseite.

Der Kurs richtet sich an alle, die sich näher mit dem Thema Online-Videokonferenzen auseinander setzen wollen. Die Teilnahme ist kostenfrei.


Die Landesmedienanstalt Saarland greift mit ihrer regelmäßigen Seminarreihe Internet zum Thema aktuelle Trends rund um das Thema digitale Medien auf und gibt einen ersten Überblick.

Die Veranstaltung findet online statt. Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen begrenzt. Der Zugang zur Videokonferenz geht den Teilnehmer*innen nach ihrer Anmeldung am Tag vorm Seminartermin per E-Mail zu.

Anmeldungen werden online oder per E-Mail unter mkz@LMSaar.de entgegen genommen.


Werbung
Ihr KFZ-Meister in Gersweiler